…nach der gestrigen action

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin

…mit dem verlaufen wollte ich es heute definitiv mal etwas ruhiger angehen…ok der anfang wie immer ..alwin wie gewohnt das grundstück checken..ich kaffee trinken..ich dacht so bei mir..wir machen heute mal n bist weitläufiger feld…das geht hier sehr gut denn es ist riesig umsäumt von wald und wiesen..als städter lernten alwin und ich natürlich wieder was dazu…warum sind wohl sehr so braunweiss gecheckt? ..richtig, mann sieht sie nicht im feld liegen..alwin nahm die spielaufforderung der 2. gruppe rehe an..und ..aehm..rannnnnnnnte ihnen hinterher..jedes rufen komplett zwecklos…weit kucken kann ich ganz gut…doch km weit?..irgendwann sah ich seine spielgruppe im wald verschwinden..ich dachte so an die wildschweingruppe die alwin wohl als geschenk rückzu mitbringen wird…zum glück tat er es nicht…so…alwin also wieder mal km weit im vollgas durchgerannt..was er immer. will .aber eben nicht kann (sein körper gibt des einfach nicht her..er hyperventiliert nur noch) ..nimmer..wieder hatte ich angst den hund nicht wieder zurück zu bekommen ins haus…langsam nervt mich es richtig, dazu kommt das er sich neulich mal auf ner wiese den fuss verdrehte und nicht mehr […]

…allgemeine osterflucht

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin, Tiny House

…aus den verschiedensten gründen…erster natürlich auch wieder im dakota home sein zu können ..prima, 2. frau auf Dienstreisen…blöd..3. …dem allgemeinen hirnlosen schlachten und den damit verbundenen post auf allen kanälen so gut wie möglich entkommen…mir fällt auf das es für mich immer und immer schwieriger wird all das sinnlose tier töten zu tolerieren..ne besondere art ist ja das religiös begründete töten von tieren daher diese ja angeblich keine Seele haben. was ein schwachsinn..nicht nur katzen und hunden kann man in die Augen schauen und sehen das sie mehr sind als n klumpen Fleisch sind, das sieht man jedem schwein , rind, hasen oder whatever ebenso an…,  dieser dummheit, aroganz und selbstgefälligkeit zehrt sehr… zeit für AUSZEIT. also hier…was tun ..haha..das wetter ist, wenn wir gerade von Göttern sprechen..göttlich..:)…wie schonmal erwähnt steht man hier früher auf und geht früher schlafen..is eben halt so..also morgens um 7 hellwach..hund in garten lage checken..thom kaffee kochen hehe danach denn aufs Feld..alwin kann wie gesagt entweder gar nicht oder eben 110%..wie immer ist die dort wohnende tierwelt wort wörtlich brüllend begeistert […]

…einer dieser tage…

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein

…DIE KAUM SCHÖNER SEIN KÖNNEN – gestern…wettervorhersage…eher trübe, kalt und naja n bisschen sonne ab und zu…das dakota home liegt zwischen brandenburgern feldern und wäldern..also morgens und damit mein ich 7:00 aufgewacht und alwin zum checken nach draussen schicken. alwin ist mit dem wetter einverstanden also erstma ne morgenrunde nach den ersten 2 kaffee’s quer übers feld. alwin wird von störchen mit lautem kreischen begrüsst was ihm sehr gut gefällt…ich merk die wärmer, der ersten so lang vermissten, sonnenstrahlen. nach ner stunde zurück und erstma essen. aufgrund des unglaublichen wetters beschliessen alwin und ich auch den mittag draussen zu verbringen und gehen in den naheliegenden wald..also natürlich in alwins wald um genau zu sein…die freude die alwin bei wald und feld besuchen empfindet steckt automatisch an. glücklich hoppelt er wieder irgendwelchem getier durch den wald hinterher..was er wie immer nicht einholt. es geht ihm ohnehin nur um das verstecken und wer ist schneller – spiel-. 100% sicher würde er niemals irgendwas reissen oder töten, das ist entgegen seinen wesen, also brauch ich mir darum überhaupt […]

Warum unser Tinyhouse Dakota Home heisst…

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Tiny House

…neben den fotografieren ist wohl musik meine älteste leidenschaft. schon als kind hörte ich beatles während meine mutter elvis bevorzugte. als jugendlicher legte man sich dann damals fest – AC/DC oder kiss, daher ich noch nie der faschingstyp war gehörte ich zu den AC/DC fans die sich in der schule selbigen namen mit dem zirkel auf den unterarm ritzten. musik ist für mich schon immer mehr gewesen als irgendein hintergrund..es hat mit gefühlen, berührungen zu tun. im freuhjahr 19.02.1980 findet man bon scott den sänger von ac/dc tod auf dem rücksitz eines autos. eine welt bricht für mich zusammen…den neuen sänger akzeptierte ich nie, aus dem einfachen grund das er einfach nicht diesen, ich sagte später, punkrock, touch hatte. im selben jahr am 08.12.1980 wird john lennon, der der welt nix als wege zum frieden aufzeigen will, vor seinem new yorker appartment im dakota house erschossen. ich kann zu dieser zeit damit nur schwerlich umgehen und konvertiere zum punkrock. der slogan der punks…war damals nicht schicke sachen kaufen und teure konzerte in riesen hallen ansehen – […]

September | Oktober 2016 Dakota Home

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Tiny House

erste eindrücke   …von dem abendteuer tiny house auf das wir uns eingelassen haben. der herbst ist im vollem gange…doch schenkt uns genug sonne und teilweise wärme um uns noch draussen aufhalten zu können…die sonnenuntergänge bestaunend, der hund unendlich glück mit feld vor der nase..wir können unser glück kaum fassen…genau genommen eigendlich bis heute nicht…