…genau 2 wochen

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Tiny House

..ist es her das ich bei eisigen temperature das dakota richtung berlin verlaß… ich freute mich ehrlich gesagt sehr auf meine badewanne die es hier ja nicht gibt…einer der vorteile einer whg in berlin…das wetter verbessserte sich im laufe dieser woche zunehmend..wenn auch die nächte arschkalt waren und ich in gedanken immer bei meiner wasseranlage im dakota war…desweiteren natuerlich unschlagbar gut, ich konnte meine geliebte frau zumindest abends jeden tag sehen, was mir schon mitunter sehr abgeht hier…was ich mir noch gemerkt habe an annehmlichkeit ist, man steht freuh auf und es ist warm…des geht hier im dakota ja nur bedingt…erstmal muss man freuhs den kamin anheizen..bis des passiert ist, ist es zwar romatisch aber ebend eher frisch…mein aufenthlt in berlin sollte aus den verschiedesten gründen 7 tage dauern, im moment bestücke ich einen online shop mit artikeln was sehr zeitintensiev ist. das arbeiten in berlin ist allerdings eher schwierig. die nachbar whg wird grundsaniert, abends wird klavier geübt im haus..also alles ganz anders als hier…wo es ruhig ist und man arbeitet wann man will und […]

…schichtenwasser hat das dakota home nicht

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, PondeROSA, Tiny House

, sehr wohl die ponderosa der frau, was damit zu tun hat das die ponderosa im gegensatz zum dakota home nen keller hat. das ding mit..ner bude am feldrand haben ist mitunter tückisch..erst recht wenn das feld in richtung hütte abfällt. so behilft man sich mit tauchpumpen die normalerweise selbständig angehn sobald der wasserstand im wassserschacht zu hoch wird und vermeidet somit das fluten des kellers, der eine trenasche hat die das wasser aus dem keller in den schacht leitet ( leiten soll). nunja..unsere vorgänger verstanden das system zu 100% gar nicht und schütteten den schacht voller müll..das beseitigten wir im sommer…was wir gerade lernen ist, das man den ablaufschlauch sehr bedacht legen muss und nicht irgendwie…denn der irgendwie gelegte schlauch kann bei minus grade frieren..denn pumpt die pumpe solange bis sie tod ist oder wie in unserem falle den schlauch einfach sprengt. im sommer muss der abfluss schlauch unter die erde..dazu ist es jetzt zu kalt. also provisorisch einen neuen schlauch mit bedacht (auch wenns so nicht aussieht) gelegt so das er immer entweder […]

Februar…im Dakota Home

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin, Tiny House

…so schnell kanns gehn…ein paar tage arbeit ende januar und schon sitzen wir im frostigem febr. die farben der nadelbäume mit ihrem kräftigen grün kommen mit dem puderschnee da oben drauf schon gut..neben dem fetzigem märchenhaften aussehn hat dieses wetter jedoch auch mehrere nachteile..durch die wechselnden temperaturen von +3 bis -6 schmilzt und vereist der schnee immer wieder..heisst es ist glatt und läuft sich scheisse…das andere ding, noch viel nerviger, bei minus tempraturen fängt meine nase an zu laufen..die augen tränen und verschmieren die brille..was dem hund natürlich gar nicht interesssiert weswegen er immer etwas weit vorn ist und man ihn oft sehr lautstark dirigieren muss. um so freuher man unterwegs ist um so verschleierter wird der wald durch den nebel teilweise echt spooky…mann merkt und weiss das die herren und frauen wildschweine und rehe usw..da unterwegs sind..rehe sieht man auch öters..noch öfters bemerkt man jedoch nur schatten die hinter einem, neben einem , vorbeihuschen. laut wetterdienst erfahrungen bleibt das wetter bis ende märz so wie zum wechsel vom januar auf februar…hmmm – bisher stimmt es..für […]