AllgemeinAlwinTiny House

…allgemeine osterflucht

…aus den verschiedensten gründen…erster natürlich auch wieder im dakota home sein zu können ..prima, 2. frau auf Dienstreisen…blöd..3. …dem allgemeinen hirnlosen schlachten und den damit verbundenen post auf allen kanälen so gut wie möglich entkommen…mir fällt auf das es für mich immer und immer schwieriger wird all das sinnlose tier töten zu tolerieren..ne besondere art ist ja das religiös begründete töten von tieren daher diese ja angeblich keine Seele haben. was ein schwachsinn..nicht nur katzen und hunden kann man in die Augen schauen und sehen das sie mehr sind als n klumpen Fleisch sind, das sieht man jedem schwein , rind, hasen oder whatever ebenso an…,  dieser dummheit, aroganz und selbstgefälligkeit zehrt sehr…

zeit für AUSZEIT.

also hier…was tun ..haha..das wetter ist, wenn wir gerade von Göttern sprechen..göttlich..:)…wie schonmal erwähnt steht man hier früher auf und geht früher schlafen..is eben halt so..also morgens um 7 hellwach..hund in garten lage checken..thom kaffee kochen hehe

danach denn aufs Feld..alwin kann wie gesagt entweder gar nicht oder eben 110%..wie immer ist die dort wohnende tierwelt wort wörtlich brüllend begeistert wenn diese knapp 40 kilo muskeln da angeballert kommen…

nachdem ausflug wird gegessen und alwin entschließt sich ma n schäferstündchen einzulegen. ich putz ma eben alle scheiben des glashauses von aussen und frag mich ob ich jetzt schon anfangen sollte bier zu trinken..was ich aber verwerfe…der wetterprognose folgend wird ab mittag so richtig sonnig, so das alwin und ich beschließen den nahestehenden wald mal in ne andere richtung zu erkunden..soweit so gut…genauso schöner wald wie der andere auch..alwin rast natürlich unaufhörlich hin und her…aufregend…

aaaba… irgendwie..verlauf ich mich und der feine englische herr ist da auch keine hilfe…wir erreichen relativ gepflegte wiesen mit weg und sowas..es scheint die sonne und wir sehen dieses merkwürdige gebäude mitten im wald..wir sind nun schon 2 stunden unterwegs..mein handy zeigt mir gerade vor uns einen see…alwin muss trinken, unbedingt..denn so lang war der ausflug nicht geplant und ich hab nix bei. wir befinden uns auf dem gelände der grafschaft der auch zb unser land gehört..soviel ist klar. also in ihrem park um genau zu sein. ich versuch die richtung auf dem handy rauszubekommen während alwin nachwie vor hin und her rennt. …ich seh nach unten und seh knöchelhoch Stromkabel gezogen…alwin sieht sie nicht, rammeln mit n fuss dagegen jault und rennt weg…toll..weder wissend wo man genau ist noch wo der hund nu hin ist, beginn ich die suche nach alwin…ich lauf den weg ein stück zurück den wir gekommen sind..jetzte sehe ich diese stromkabel über all gespannt…wie ich später erfahre, sie sollen die wildschweine davon abhalten die wiesen aufzumischen. …alwin kommt mir entgegen..gegenseitige riesen freude uns wieder gefunden zu haben..alwin ist fertig und will nur noch angeleint werden und will nachhause..ich auch!

einfacher gesagt als getan..ich folge dem handy navi und seh ..oh mann des sind paar km..unterwegs frage ich bei einem gehöft nach wasser für alwin was wir auch bekommen..und ne pause einlegen…nach 2 km quer durch wald und wiesen können wir unser heim am horizont erkennen…

alwin hilft sich erstmal paar liter wasser ein und ich n paar bier..und mittagsschlaf..:)…der abend ist wie hier immer, schlicht und ergreifend der hammer…der frieden, die ruhe, jetzt die dunkelheit…einfach das was berlin nicht bieten kann…cheers freunde!

bulli, bulldog alwin
Alwin – the best olde british bulldog ever
alwin bulldog
olde british bulldog
dakota home
unser wald
olde british bulldog
alwin
trigger pictures
Dakota Home
Dakota Home
Dakota Home
Dakota Home
Dakota Home

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Tiny House - Dakota Home
Dakota Home

 

Schreibe einen Kommentar