6x6 meter Wikinger Zelthalle at Dakota Home, Brandenburg

März 2019, Holz, Zelthalle aufbauen usw. usf.

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Tiny House

der märz war mit abstand der härteste an dem ich mich errinnern kann…voriges jahr wars ja auch schon nicht langweilig aber man…solangsam..ist das ende der belastbarkeite erreicht, wenn nicht überschritten…

das thema holz ist ja körperlich eh schon anstrengend und wird es bleiben..denn alles muss noch geschnitten werden..der platz dafür musste erstmal vorbereitet werden man kanns ja schlecht einfach so in garten werfen…muss alles nach dem schneiden gestapelt werden..aufwendig…am ende wird sich zeigen wieviel zeit dadrin steckt und ob sich das lohnt, oder ebend gleich unsäglich teureres holz zu besorgen..was aber schon geschnitten und gespalten ist…

thema zelthalle:

ich musste hier n unterstand für meine autos, aus meinem freuherem leben, schaffen daher mir die garagen in berlin einfach zu weit weg und zu teuer waren..

also gesagt , getan..

ne 6 x 6 meter halle bei profizelt 24 bestellt…

keine ahnung wieviele zelte und hallen ich in meinem leben schon aufgebaut habe….es waren sicher über 100..

also plante ich da mal n tag ein…höhö

vorige woche dienstag kam es…aufgrund des mega beschissenen wetters den aufbau auf mittwoch gelegt und es erstmal in dem chevy suburban zwischengelagert ( warn nur 380 kg)

mittwoch noch bescheideneres wetter…wir sind hart im nehmen..also angefangen…

zwischendurch pausieren müssen..zuviel regen…:(

ok denn nach paar stunden weitergemacht und dabei festgestellt das wir die dachstreben seitenverkehrt anbauten…also abbruch

am folge tag hab ich mich denn daran gemacht und allein das gesamte dach demontiert und richtig wieder zusammengebaut…des ging eigendlich recht flott…

am samstag dann wieder n paar helfer gefunden und des alles aufgebaut…

die kamera war denn beim plane aufziehn schon schlafen gegangen…

die plane war drauf..ABER wir steltten den näxten fehler fest..die eckfüsse waren ebenfalls seitenverkehrt und es war schon kurz vor 6..egal stand erstmal..

heute, dem mittwoch die ecken des zeltes angehoben die füsse richtig rum reingesteckt und zu dritt versucht die plane halbwegs gerade zu ziehen…

ich würd ma sagen…geht so…werd da wo noch ab und an mal dran rumzuppeln müssen bis des passt…

alles im allem eine mega unterirdische aufbauanleitung…und ich! hab mich völligst verschätz was den zeit aufwand betrifft, ich weiss heute das ein blockhaus in gleicher zeit aufgebaut ist, auch ohne vorkenntnisse…

also zumindest bei uns voriges jahr…

den winter gabs ja nicht wirklich dolle (zum glück) also ging das freuhjahr übergangslos in den sommer über..das heisst: hier im garten 1000 sachen zu richten..zich beete bauen..alles entmüllen daher wir im vorigem herbst einfach n müllhaufen an garten liegen gelassen haben was wir dieses jahr anders machen wollen…

dieses von der natur auf den topp gesetzt werden nervt mitunter..mich zumindest..dieses ganze immer alles jetzt obwohl so n tag nur 24 stunden hat fängt an mich extrem zu nerven..nix kann nacheinenander nur und ausschliesslich alles auf einmal… und…eigendlich nicht im ansatz zu schaffen… das der zeit hinterher gerenne ist glaub ich das was so nervt…hecken müssten schon lange runter sein..was zur hälfte passiert ist..die anderen wohl im herbst wieder..:)

ok ich hör auf zu jammern…prinzipiell macht des schon alles spass… nur manche tage…is man einfach nur platt.. das widerrum gehört wohl dazu…

 

 

Schreibe einen Kommentar