Wald, Dakota Home ende November 2017

Ende November 2017 Dakota Home – grau grau grau

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

6 Stunden Sonne in 7 Tagen… diese jahreszeit kotzt mich einfach an..um des mal so zu sagen..nebenher natuerlich noch kalt und viel regen… …die chilis mögen uns so sehr das sie ja selbst die niedrigen temperaturen abkonnten..irgendwie war uns es aber sicherer sie zu abzuernten.. alwins fuss gehts wieder besser… er kuckt wie immer… die reperatur des dakota trucks gestaltet sich als schwierig.. die teile aus usa nyc brauchten wegen dem beschissenen zoll in leipzig fast 10 tage trotz express versand..sie lagen einfach eine gesamte woche beim zoll… dann zur werkstatt..alten hauptbremszylinder und bremskraftverstärker raus und neuen rein..probefahrn …bremskraftverstärker schrott… nun der nerv wegen garantie in den usa…den zoll nochmals bezahlen und natuerlich später die gesamten kosten der werkstatt nochmal..weil natuerlich wieder alles raus und rein muss… ohne auto am feldrand wohnend ist auch n ding für sich… eine nervige scheisse… wenn die sonne denn mal scheint sind die farben irre intensiev.. ..der eine erwähnenswerte sonnenuntergang vorige woche sah so aus.. wie des so ist als hundebesitzer ist,jeden tag im wald unterwegs… alwin mag des […]

Rehe, Enten, Störche, Gänse, Kraniche beim Dakota Home

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin, die Frau, PondeROSA, Tiny House

…und ALWIN..haha..könnte dieser post heissen.. ok..wetter beschissen und wechselhaft wie die anderen 10 tage davor… aber fangen wir mit den rehen an..:)…also wirklich scheu sind die nicht… Rehe alwins tägliches bad… …alles was fliegen kann findet alwin unerhört…unfair sozusagen.. …zwischendurch kam das material für die dachkontruktion für unser solar.. ohne die hilfe unseres freundes bernhard wäre des schlicht undenkbar gewesen..aber dazu später mal mehr… der garten macht vorwärts..hauptsächlichst mit blumen, aber der rhabarber kann sich auch schon sehn lassen.. blumen blumen blumen ….die sonnenuntergänge können nachwievor schön sein…vor allem nach schaffensreichen tagen…CHEERS!

6 Tage am Stück Dakota Home…

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

Natur, Sonne, Gewitter und Tinyhouse Living… Urlaub PUR! …die Blumen machen vorwärts..jeden Tag anders..:) …Alwin die British Bulldog und sein Feld…jedes Mal eine riesen Freude… ..unsere Hochbeete machen auch vorwärts… …manchmal kommen Nachbarn zu Besuch und man trinkt n Schnaps..:) …das Wetter…sehr warm..während es in Berlin Gwittert und die Strassen flutet..sieht der Himmel dort so aus…Regen fällt keiner… …viele Vögel..des mit dem Flugfotos übe ich momentan noch… Alwins Tümpel zum Schlammbaden auf seinem Feld …die können Krach…:) …Alwins furchtlose Spielkumpels… …nochmehr Alwin Kumpels.. …ihr seht..läuft..:)  

..eisheilge im dakota home 2016

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin, die Frau, Tiny House

heißt soviel es wird kalt…ich entschliesse mich mit Alwin lieber davor schon dazusein was super klappt..sonne satt ..läuft…also nachsehen was der garten in 3 tagen abwesenheit so schafft…   im Schatten 24 Grad Celsius   ..Für ne Bulldogge und Feld – Mittags schon zu heiss deswegen der gang durch den Wald Abends…   der Weg endet natuerlich irgendwie immer auf dem Feld..:) ..den näxten Tag meint es die gute Sone noch besser, so das Alwin morgens um halb 8 erstmal in seiner Lieblings Badewanne am ende der Waldlichtung baden geht….immer noch versucht Er auch das mit dem Fliegen zu lernen, weil was seine Kumpels die Hummeln können, will er auch können..er bleibt tapfer dran… …der Tag beginnt gut…das Schauspiel mit dem wechsel an Sonne und Wolken kann sich durchaus sehn lassen.. …leider gehts so nicht weiter…Eisheilige ebend..vorhergesagt und brutal eintreffend..die Temperaturen fallen um mehr als 10 Grad Celsius, es fängt an zu winden und unser kleines Domizil hat, am Feld gelegen, dem nichts entgenzusetzten ..es ist stark, sehr stark windig…Spaziergänge in den freundlicheren Stunden werden […]

01|05 klärgruben anschluss und ein blühendes dakota home

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin, die Frau, Tiny House

…unsere Klärgrube erfuhr ne ausleerung… zeit den anschluss an die grenze des Grundstücks zu legen…Hajo nahm sich dessen an…. Alwin der Olde British Bulldog interessiert des natülich wenig, warten ist so auch gar nicht sein ding…also Abmarsch aufs Feld… danach mal bestandsaufnahme was die Pflanzen so tun…(neben Bier trinken mit Hajo, versteht sich) trigger.pictures ..der näxte morgen beginnt natürlich it einem Ausflug in Alwins Wald… Wir treffen etliche Kumpels von Alwin.. fly …auf dem Rückweg am Teich vorbei… ..keine Ahnung wer da wohnt..Alwin wollt zwar mal kurz hinschwimmen und nachsehn, war ich aber nicht so begeistert von.. Am frühe Abend die Frau vom Zug abgeholt,..mit Hajo neben Bier noch Schnaps getrunken und denn den Abend am Feuer verbracht <3 Sonnenuntergang wie immer spektakulär

…einer dieser tage…

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein

…DIE KAUM SCHÖNER SEIN KÖNNEN – gestern…wettervorhersage…eher trübe, kalt und naja n bisschen sonne ab und zu…das dakota home liegt zwischen brandenburgern feldern und wäldern..also morgens und damit mein ich 7:00 aufgewacht und alwin zum checken nach draussen schicken. alwin ist mit dem wetter einverstanden also erstma ne morgenrunde nach den ersten 2 kaffee’s quer übers feld. alwin wird von störchen mit lautem kreischen begrüsst was ihm sehr gut gefällt…ich merk die wärmer, der ersten so lang vermissten, sonnenstrahlen. nach ner stunde zurück und erstma essen. aufgrund des unglaublichen wetters beschliessen alwin und ich auch den mittag draussen zu verbringen und gehen in den naheliegenden wald..also natürlich in alwins wald um genau zu sein…die freude die alwin bei wald und feld besuchen empfindet steckt automatisch an. glücklich hoppelt er wieder irgendwelchem getier durch den wald hinterher..was er wie immer nicht einholt. es geht ihm ohnehin nur um das verstecken und wer ist schneller – spiel-. 100% sicher würde er niemals irgendwas reissen oder töten, das ist entgegen seinen wesen, also brauch ich mir darum überhaupt […]