Solar | Photovoltaik Anlage

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, PondeROSA, Tiny House

auf dem Dakota richten und andere wichtige Sachen…seit februar hatte die Solar | Photovoltaik Anlage des dakota homes ja so ihre (spannungs) probleme.. um es für mich hier nochmals festgehalten zu haben bestand folgendes problem… es befinden sich 12 Solar | Photovoltaik platten auf dem dach..die wurden damals so geschalten das sie in 3 einheiten a 4 platten funktionieren…im februruar jedoch stieg der effekta inverter aus..und zeigte mir meine Solar Platten nicht mehr an…schöne scheisse…ok per zufall lernte ich hier in der gegend einen “alten” elektro meister kennen..der sah sich das an und nach ner halben stunde war klar…jede einzelne einheit darf dem inverter nicht mehr als 145 VDC geben..ich war aber bei 156…das fand der inverter mist und sein schutzschalter schaltete die anlage ab… leider hatte selbiger elektromeister diesen sommer gar keine zeit so das ich anfing von jeder der 3 einheiten jeweils eine platte abzukleben um die eingangsspannung zu senken…alles suboptimal natürlich aber das brachte mich über den sommer… natürlich kamen dann fragen auf warum machst du das usw usf. ok… ich erklärte […]

Mitte August, verlassenes Storchennest

..die Hitze endet scheinbar nie, so das selbst die Störche ihre Koffer gepackt haben…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Alwin, die Frau, PondeROSA, Tiny House

und richtung frisches erholsames afrika sind..nehm ich an zumindest… die jungstörche lernten sehr sehr schnell.. ok…das morgends um 6 aufgestehe..lässt solche ausblicke zu… die hitze ist nachwievor unglaublich belastend… ständig schwitzt und klebt man, nix macht mehr spass…der hund liegt platt auf den fliessenboden…macht man etwas draussen und fängt an zu schwitzen, was selbst mir der eigendlich nie schwitzt innerhalb von einer minute gelingt…sind sie da…die bremsen..kleine , etwas grössere fliegen die dazu geboren sind alles an warmblütlern massiv zu zerhaken was sie finden..genau wie fliegen kommen sie in scharen..hinterlassen riesen beulen die jucken und auch der einstich als solches ist schon unangenehm…die wassertonnen sind komplett leer…egal wer hier in der gegend..alle hoffen das dieser horror bald aufhört… ok unserem wein scheint das gar nix zu machen…wir haben ihn sträflichst vernachlässsigt so viel er mir erst neulich mehr per zufall auf…so leckere weintrauben… Krass auch unser kleines pfirsichbäumchen… muss dieses wochenende unbedingt abgeerntet werden..die wespen sind schon fleissig am probieren voriges wochenende musste alwin auf unseren guten freund carlchen aufpassen daher wir mit dem lincoln […]

Bausatz Ponderosa

…die frau war shoppen…

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, die Frau, PondeROSA, Tiny House

ok…fangen wir am ende des vorigen artikels an… ..die gekippten hochbeete wollten wieder aufgebaut werden… astzeug geschnitten und denn ebend auch noch die alte erde aus dem gewächshaus erstma da drin versenkt werden.. dann kamen die 2,5 tonnen neue erde.. Gewächshaus aufgeräumt befüllt und saat gelegt… für das hochbeet reichte die erde leider nicht mehr wirklich..da passen nochmal 2,5 tonnen… ok….mit sehnsucht erwartet…der bausatz der neuen ponderosa…von einem auf dem anderen tag…war es mittwoch späten nachmittag soweit… man sieht nur 2 der 3 Kleinen Pakete   DANKE AN ALLE HELFER ! ! ! ok..bernhard und ich machten uns denn donnerstag an die bodenplatte..wie gesagt ist der beton extrem schlecht verlegt..heisst für n paar hundert euro unterleg pads kaufen und letztendlich 12 stunden versuchen das grundgerüst in waage zu bekommen…was uns dann auch gelungen ist… erster tag..donnerstag… freitag sollte es regnen und stürmen also heute, samstag, weiter gemacht..und fertig geworden.. 196 stellen unterfüttert… alles mit nem nivelliergerät ausgemessen… natürlich gibt es auch arbeitsfreie zeiten wenn auch wenige und der gartenmacht vorwärts…unsere konzentration liegt jedoch wirklich auf […]

Regenbogen Dakota Home

…der April bringt Sonne

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Alwin, PondeROSA, Tiny House

immerhin…passt damit unsere betonplatte austrocknen kann… ich dachte nach dem setzten dieser wird es etwas ruhiger..nun ja…NEIN die schalung wollte wieder weggenommen werden von den beton seiten…dabei blieben 2,5 tonnen …lehm erde übrig..diese mussten aufgeschippt und weggebracht werden… hinter der ponderosa waren ja nochmals 4 eher sehr alte hochbeete von den vorbesitzern…eines davon von schachtelhalm verseucht..den wir seid 2 jahren nicht in griff bekamen..daher wir den platz eh brauchen beim bau der neuen ponderosa entschlossen wir uns dies auch “wegzunehmen”…klingt easy ne? jo wars auch..zu dritt einen tag mit spaten , schaufeln schubkarren und 2 hängern..sprich 5 tonnen erde zum abfahren…danach noch mit der fräse den boden halbwegs eben machen..dann ist so n tag schnell rum …haha auch wenns zur zeit abends und nachts noch frisch ist..tagsüber sonne..so setzte die frau die ersten setzlinge ins freuhbeet draussen und ins gewächshaus…ich beschäftigte mich 2 tage mit unseren nicht unerheblichen strecken an hecken…diesmal ziemlich radikal..kein bock der sklave von irgendwelchen hecken zu sein und die ständig zu schneiden… der pool wollte auch auf vorderman gebracht werden..das regenwasser […]

Sonnenuntergang mitte Febr. 2018 Dakota Home

Neue Hochbeete, Holz machen und vieles mehr trotz frostige Tage…

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, PondeROSA, Tiny House

ok…als blogger mit fast 20 jahren erfahrung weiss ich das ein blog besser funktioniert wenn man sich an regemässige beitragserstellung gewöhnt…seit monaten haut des nicht hin…manchmal ist es einfach viel..oder vieleicht ebend auch zuviel… meine tätigkeiten finden im moment eher draussen an der frischen luft statt..es sind körperlich sehr anstrengende tätigkeiten… der holzschuppen war leer also wieder befüllen und für den kamin die hölzer auf maß hacken.. naja manche sind zu lang…also kreissäge… naja und dann wären da ja noch die 5 tannenbäume von neulich die gepalten werden müssen damit sie 3 jahre trocknen können…das anheben der 15-30 kg blöcke..ersetzt jedes deadlift training…schwör ich euch…mach des ma 6 stunden lang am stück…meine fresse was ne arbeit.. ok…nach solchen aktionen schläft man früh und gut…und hat zu nix mehr lust ausser n bier und was zu essen..ok 2 bier..und n schnaps..hehe nebenher wollen paletten verarbeitet werden.. ihr wisst schon hochbeete kann man nicht genug haben… apropo PONDEROSA.. der plan ist das die alte laube gegen eine neue ausgetauscht wird..also radikal beschnitt..und vorbreitungen für den abriss..die näxten […]

Februar 2018 at Dakota Home

Hallo Februar, Hallo Winter at Dakota Home

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Tiny House

aber jetzte…wirds wohl tatsächlich winter…schnee und minus temperaturen und wie man sehn kann unser fast leerer holzschuppen…ganz schöner scheiss…ich werde die reserven einräumen müssen und dann hoffen das es ab april schön wird..haha ohne lange männer und dem carhartt taschenwärmer kein rausgehn mehr für mich.. die vorhersagen sehn für dienäxten tage so aus… ..die woche über mal wieder in berlin gewesen..neben dem effekt endlich mal wieder ein paar leute treffen zu können, den C300 zurueck nach berlin zu fahren daher ich hier keine 2 autos brauche und der suburban der praktischere wagen ist,  war der grund zu FLOGGING MOLLY in die Columbiahalle gehn zu können. seltend so ein scheiss concert erlebt, das publikum testosteron geschwängerte Typen, die in während der 2ten vorband schon rotzbesoffen rumtorkelten, viel zu heiss, scheiss luft und völligst überfüllt. der sound von flogging molly war schlicht und ergreifend eine absolute frechheit. ok..februar..zeit die ersten samen in die erde zu packen…wir hatten ja grösste erfolge mit unseren sizilianischen chilis..die geschcihte dazu ist: ich war freuher in berlin in meiner strasse eigendlich jeden […]

Mitte Dezember auf dem Feld vorm Dakota Home

Wintersonnenwende, Regen, Schnee & Schafe

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

und jetzte gerade noch mega wind…was wir hassen! die wintersonnenwende, lang erwartet am vorigen mittwoch dem 21. 12. – jetzte gehts mit der dunkelheit ab 15:26 wieder bergauf…yuhuuu wetter beschissen wie es im winter nur sein kann..durch die eher milden temperaturen steigt mann und hund im wald durch knöcheltiefen schlamm..die bude muss jeden tag gesaugt und gewischt werden..nervig… am dienstag schcikten die schäfer ihre herde schafe und auch ein paar ziegen hier aufs feld..lustige tiere..die können genauso blöd kucken und springen wie alwin..und fressen echt im accord so n feld ab..krass.. ok des mit dem chili scheint auch nie aufzuhören.. wir basteln an dunklen dezember abenden auch ab und zu…also oldschool..haha  

winter at dakota home

Hallo Winter – Regen, Frost und nun Schnee…

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

deprimierendes wetter im wahrsten sinne des wortes..jeden tag wird es freuher dunkel… es ist grau…die sonnenstunden gezeahlt…dann regen..die temperaturen fallen… neben der dunkelheit ist es auch nicht besonders war,m..eher richtung kalt…bevor genau vor einer woche der erste nachtfrost kam..waren es eigendlich immer irgendwas 3-8 grad..wäre der kalte wind aus südwest nicht …naja anyway…hätte täte trallala…intensieve heizperiode muss ich sagen…das letzte holz was ich in den schuppen stapelte sollte bis ende dez. reichen…öhm…scheint mir nicht so.. der herbst mit seinen farben war ja grösstenteils den herbstürmen zum opfer gefallen… aber wadd n rot..<3 die ponderosa hat mit ihrem keller dieses jahr extrem mit schcihtenwasser zu kämpfen….das schichtenwasser gewann gegen die alte tauchpunpe..die frau besorgte nun eine richtige..15 000 liter die stunde…kann des ding..bisher echt der hammer also auch der winter lässt uns nicht wirklich faulenzen..:) von dem montäglichen besuch bei meinem 50km entfernten zahnart ma ganz abgesehn… heute nacht der erste wirkliche schnee… kommt irgendwie hübsch rüber wenn man drin sitzt und die flocken schweben um das glashaus… ich glaub heute abend gibt es ein heiss […]

bett aus paletten selbstgebaut, natürlich mit hilfe von bernhardund seinem werkzeug

DIY – Bett aus Paletten – Palettenbett

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

…um den wetterbrericht für mein hier veröffentlichtes tagebuch festzubehalten…es ist novemeber ..und es ist kalt trübe und scheisse…mein wetterapp sagt permanent sowas wie ..sonnenstunden=0 …baahhh … fehlt mir die sonne…kurz nach 16:00 is hier des licht aus…   ok darum solls jedoch in diesem post nicht gehen..sondern um unser neues bett…. das alte war 1,20m breit..heisst mit unserem dicken..einfach zu schmal.. für ein neues bett hatten wir kein geld und daher wir ja hier eh auf dem hippi trail sind konnte es auch gern selbstgebaut und nachhaltig sein… also 6 euro paletten besorgt… ich hatte da genaue vorstellungen und auch vorgaben der besten frau der welt..2 mal 2 meter sollte es sein damit später die neuen matratzen von je 1x2meter gut drauf passen..daher wie hier “tinyhouse” mässig unterwegs sind können wir eine riesenfläche wie diese natuerlich nicht komplett verscheneken denn jeder cm wird an fläche und stauraum gebraucht..also musste unter dem platz stauraum her um kleider kisten darunter verstauen zu können…zu hoch durfte es auch nich sein daher alwin irgendwann das springen sein lassen wird..ok…das […]

die ruhe nach dem sturmdie ruhe nach dem sturm

Unwetter “Xavier” 05.10.2017

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

krasse scheisse….angesagt war für den besagten tage das es etwas windig werden könnte…nun ja es präzeszierte sich quasie von stunde zu stunde..am mittwoch war dann auch schon von nem unwetter die rede..bereits am donnerstag freuh war dann die rede von unwetter xavier..von der küste kommend mit anfänglich geschätzen windstärken von 80-100km/ und als leckerlie obendrauf..windböen…am vormittag des donnerstag wurde das aufgrund der schäden an der küste korrigiert…110-120 km/h und ab mittag ausnahme zustand in berlin ausgerufen mit dem hinweis lieber zu hause zu bleiben ..ab 13 uhr fuhren weder u-bahnen noch s bahnen..gar nix ebend..der flughafen war denn auch mal dicht und “xavier” tat was so n unwetter zu tun hat…zich bäume fielen auf gleise, auf autos…dächer wurden abgedeckt..feuerwehr und helfer in nonstop einsatz…gegen nachmittag war xavier wohl fertig mit berlin und setzte sich richtung Frankfurt-Oder in bewegung…sollte er durch seine zerstörungswut an der küste und in berlin etwas verausgabt haben so erholte er sich doch auf dem 100 km weiten weg hier her und zeigte über 2 stunden lang was 120 km/h windgeschwindigkeit können […]