Frühling 2021, 36°C und mehr…

Vor 2 Wochen noch kalt so das ich Carhartt Funktionsjacke gegen Kälte und Hagel anzog, jetzt so heiss das man bzw. richtigerweise die Frau den Pool nach einem Tag des einlasssens benutze, normalerweise bedarf es 10- 14 Tage bis das Wasser darin so erträglich ist das man sich darin baden kann.

Nachwievor habe ich immernoch das Gefühl das alles “rennt”. Nix befindet sich mehr im “Flow” immer vom Wetter und dessen kapriolen auf den Topp gesetzt rennt man nur noch hinterher, in all dem was man vorhat oder dem was man getan haben möchte. Bei 38°C im Schatten macht man halt gar nix ausser sitzen , trinken und tropfen. Selbst das eher sehr früh aufstehen bringt einen nur bedingt weiter daher man hier ab spätestens mittag um 12.00 sowieso gar nix mehr tut, man mag sich ja nicht umbringen…

Daher das Dakota Home sowie die Ponderosa am Rande einer Wochenendsiedlergemeinschaft liegt ist nun vorerst eh Schluss mit Riesen Bauarbeiten, Hauptsaison..heisst im wahrstem Sinne des Wortes Ruhe bewahren…Ok für mich vielleicht auch genau das richtige..es bedarf einer Ruhepause…körperlich sowie Seelisch. Ganz klar hab ich mich übernommen, mit all dem was ich tat und dem was ich vorhatte, nun Zwangspause…

Die Hitze bringt die Mücken, Nacktschnecken, Zecken und Fliegen zurueck, auch n Ding worauf man verzichten könnte. Jedes Jahr aufs neue vergisst man über den Winter wie nervig das sein kann und IST. Der Garten macht nun endlich vorwärts, ich denk ich werd ma n Video drehen, für den näxten Post. als nächstes erstmal die Bilder der letzten 2 Wochen…

Fischreiher in Brandenburg
unser Fischreiher…auch jedes Jahr vor Ort
Fischreiher am Dorfteich
Fischreiher am Dorfteich
Junge Störche in Brandenburg
…die störche haben dieses Jahr 3 Junge, wir hoffen das sie alle gross bekommen..
Störche am Dorf
oder wieder eins aus dem Nest werfen müssen wegen Trockenheit, Hitze und Nahrungsmangel…abersie geben alles… um Futter ranzuschaffen…

Ostern 2021 at Tinyhouse Movement Dakota Home

und wieder ist fast ein Monat vorbei in dem wir viel geschafft haben.

Das Wetter ist so..naja die ganze Zeit irgendwie Aprilmässig, Sonne, Jalt, Wind , Regen….aber immerhin hatten wir neulich 3 Tage am Stück Sonne so das wir den Kamin ausser Betrieb lassen konnten. Das jetzige Osterwetter hat sich geteilt, erst wirklich schön Sonnig nun der Ostermontag – Grau, Kalt und Regen.

DerStorch kam Pünktlich zum 2. April hier angesegelt, komischrweise seine Frau auch gleich mit. All die Jahre davor kam er immer allein, mindestens 2 Wochen vor seiner Frau um das Nest aufzuräumen. Die beiden sehen was Mager aus, scheint anstrengend gewesen zu sein aber sehr schön das die beiden wieder hier sind. Fotos konnte ich noch nicht machen, wird aber folgen.

Dieses Jahr folgen wir im ungefähren einen Plan, also wir versuchens zumindest..huaaa…

Hecke hinter der alten Aussenküche runterschneiden
Hecke hinter der alten Aussenküche runterschneiden
Hecken haben wir 7 Stück, diese darf nun nochmals von vorn anfangen zu wachsen, hab da ma 2 Hänger voll abgeschnitten...
Hecken haben wir 7 Stück, diese darf nun nochmals von vorn anfangen zu wachsen, hab da ma 2 Hänger voll abgeschnitten…
danach denn die alte aussenküche abgebaut, Feuertonnenholz ohne ende..
danach denn die alte aussenküche abgebaut, Feuertonnenholz ohne ende..
strassenschalung für den Betonboden der neuen aussenkücke
dann den Boden ausheben, gerade machen, ne alte Strassenschalung eingraben und in Waage bringen, Recyclin anfahren, verteilen, und mit nem Handstampfer der 25kg wiegt einfach verdicheten…
und schon kann man n Hänger Beton holen, in per Schubkarre reinfahren, abschütten und glattziehn..fertig ist der Boden für die Neue Aussenküche
und schon kann man n Hänger Beton holen, in per Schubkarre reinfahren, abschütten und glattziehn..fertig ist der Boden für die Neue Aussenküche
..dann folgte ein super Geschenk unserer Freundinnen Irene und Dagmar, ein kleines sehr schönes Gewächshaus. Die Ecke musste natürlich erst frei gemacht werden, und dann das Gewächshaus geholt werden.
..dann folgte ein super Geschenk unserer Freundinnen Irene und Dagmar, ein kleines sehr schönes Gewächshaus. Die Ecke musste natürlich erst frei gemacht werden, und dann das Gewächshaus geholt werden.
1000 Dank nochmals Ihr lieben, das Gewächshaus fügt sich super in unseren Garten ein und wird viel Freude bringen.
1000 Dank nochmals Ihr lieben, das Gewächshaus fügt sich super in unseren Garten ein und wird viel Freude bringen.

Was man auf dem Bild ebendfalls sehr gut sehen kann: 1.sind die Tomatenkübel bereits bestückt mit neuer Erde ( 1/2 Hänger voll insgesamt) 2. die Frau war fleissig die letzten Tage und hat all die alte erde die ich auf dem Grundstück verteilte gerade gemacht und zur Bepflanzung vorbereitet. Wir werden es weiter zb .auch mit Kartoffeln und Zwiebeln versuchen. Allerdings haben wir uns dieses Jahr vorgenommen uns weder wegen dem Wetter verrückt machen zu lassen noch uns vom wetter veralbern zu lassen. Die Eisheiligen sind im Mai und dieses Jahr warten wir ab. Najaaa ok “warten” wird des eher nicht sondern weiter vorbereiten. Die Anzucht steht vor Frost geschützt, das Material zum Bau der neuen Küchenterasse ist soweit angekommen, nur doch die 10er Kanthözer ranholen, dann wird des Ding aufgebaut. Das begradigen des Dakota Lab – “Vorplatzes” zieht sich aber es geht vorran sodas ich guter Dinge bin auch das bis anfang Mai zu schaffen.

unserer kleinen Fratze gehts auch gut, was will man mehr?
unserer kleinen Fratze gehts auch gut, was will man mehr?

Hallo, mein Name ist Fratze….

und das ist nicht Böse gemeint sondern der anfänglichen Verhaltensweise unserer zugelaufenen Katze geschuldet. Der Name setzt sich zusammen aus FRESSmaschine und Katze…

Ok..der Reihe nach, ca. Ende Oktober, ein paar Wochen nach Alwins ableben tauchte Fratze immer öfters hier auf. Wir haben von jeher Katzenfutter im Haus, und brauchten es hauptsächlich im Winter. Ende Oktober wurde es hier ziemlich kalt und eines Tages wagte sich Fratze ins Dakota Home. Das wäre unter Alwins Regentschaft sehr schief gelaufen. Alwin “the Greatest Bulldog” kam ja wirklich mit allen Tieren klar, Katzen betrachtete er jedoch höchstens als Sportgeräte. Ihnen hinterher zu jagen machte Ihm riesen Spass. Das sprach sich wohl rum unter den Katzen und so kamen Sie nur in allerhöchster Not wenn gar nix mehr anderes ging und wir fütterteten Sie vor der Tür. Natürlich unter Protest von Alwin.

Fratze und die suche nach einem sonnigem warmen Platz
Fratze und die suche nach einem sonnigem warmen Platz

Prinzipiell war Fratze in einem gutem Zustand..etwas struppig aber nicht abgemagert. Wie wir erfuhren wurde Sie anfang des Jahres hier im Dorf ausgesetzt, von jemanden der Umzog. Sie frass sich hier und da den Sommer durch bis ebend niemnd mehr ausser wir hier waren, weils Winter wurde. Fratze ist ca. 11-13 Jahre alt, ein paar Zähne fehlen, weswegen sie beim Fressen schmatzt – deswegen heisst Sie auch manchmal “Schmatze”. Anfänglichst machte Sie sich so unsichtbar wie nur möglich, bis heute hat Sie weder was kaputt gemacht noch sonstige Blödsinn..im Prinzip verbringt sie hauptsächlich Ihre Zeit vor dem Kamin oder neben Mutti auf dem Sofa – und FRISST. OK – man muss zugeben mittlerweile wo Sie keine Angst hat das Sie nix mehr bekommt – hält sich das im Rahmen. Auf Toilette geht Sie draussen, Katzenkloh kennt sie nicht. Wir waren uns lange nicht sicher ob Sie wohl bleiben wird, es macht aber den Anschein als wäre es so. Nun sind wir beide keine ausgesprochenen Katzenmenschen, dennoch eroberte Sie uns und wir möchten Sie nicht mehr missen.

schlafen schlafen schlafen
schlafen schlafen schlafen
Glückskatze - Fratze
Glückskatze – Fratze

Die vergangene Woche war es bitter kalt und Schee Schnee Schnee

Mitte Februar - Winter at Dakota Home
Mitte Februar – Winter at Dakota Home
es war EISIG
es war EISIG
Eiskaffee
Eiskaffee
...eine Schubkarre pro Tag ist verheizt man schon im Moment
…eine Schubkarre pro Tag verheizt man schon im Moment
Schnee mag Sie ja nicht so aber SONNE!
Schnee mag Sie ja nicht so aber SONNE!

Das Wetter soll sich ja bessern, wir hoffen drauf

Ende Januar 2021 at Dakota Home – Vegan Tinyhouse

Der Winter hat uns fest im Griff…

..die Költe ist das eine..doese ewige Dunkelheit das was kirre macht..
..die Költe ist das eine..doese ewige Dunkelheit das was kirre macht..

ok was macht man auf den Dorf traditionell im Januar & Februar?

... richtig HOLZ, ganz einfach in Wald fahren, schneiden , aufladen, denn herbringen und dann braucht mans nur noch reinräumen und stapeln...
… richtig HOLZ, ganz einfach in Wald fahren, schneiden , aufladen, denn herbringen und dann braucht mans nur noch reinräumen und stapeln…

und dan ist einem zum einen wie durch ein Wunder mehrfach warm, egal wie minus es ist draussen und…man ist körperlich dermassen zerschossen das man eigendlich nur noch schlafen will… wir haben des in den letzten wochen 4 mal gemacht, leider wird das nicht reichen, wir müssen im Februar mindestens noch 2 Hänger einfahren, so schön das mit dem Kamin ist – Umsonst ist des echt nicht….

Zwischendrin noch mit meinem alten guten Freund Carlchen n paar Möbel aus Big B hergekarrt. Auch ne angenehm schwere Körperliche Aktion. Neben den Transporter vollladen, auch in Tempelhof noch, mein altes schönes 20ger Jahre Sidebord um paar ecken in ein anderes Zimmer geschubst /geschoben… DANKE MEIN FREUND!

mein guter alter Schreibtisch. Hat mit absoluter Sicherheit mehr als 80 Jahre auf dem Buckel wovon ich Ihn mehr als 30 Jahre besitze.
mein guter alter Schreibtisch. Hat mit absoluter Sicherheit mehr als 80 Jahre auf dem Buckel wovon ich Ihn mehr als 30 Jahre besitze.

Ich wollte Ihn nach allen Umzügen die er mit mir gemacht hat schon immer mal restaurieren, hat nie geklappt. Keine Ahnung ob ich es diesmal hinbekomme – Ich liebe Ihn auf jeden Fall, und bin sher sehr froh Ihn hier zu haben..

die Schubladen mit einem unglaublichen Fasungsvermögen
die Schubladen mit einem unglaublichen Fasungsvermögen
der bleibt da wo er ist!
der bleibt da wo er ist!

Der Frost forderte sein Tribut an der Ponderosa, Dach undicht – nervige Scheisse zumal uns das nicht das erstemal beschäftigt. Ich finde prinzipiell den blockhaus Bausatz echt gut, das Dach war und ist jedoch eine volkommene Fehlkonstruktion. der Neigungswinkel des Flachdaches ist nicht mal annähernd praktikabel, also viel zu flach, und die mitgelieferten – Nut und Feder – Dachbretter viel zu dünn sodas sie sich auf die Länge von mehr als 7 Metern zwischen den Dachbalken biegen und somit “Kulen” bilden. Wir haben da zum einen Dachpappe und darüber nochmals Schweissbahn zu liegen. Dadurch das in den “Kuhlen” Wasser steht was durch das nicht vorhandene Gefälle auch nicht ablaufen kann tat Väterchen Frost das seine…Wasser was gefriert dehnt sich aus, ne – und Wasser sucht sich immer seinen Weg. Also wird es irgendwo unter die Schweisbahn gekommen sein, und hat ne naht gesprengt beim frosten. Ok – jammern bringt einen nun auch nicht weiter , also muss das dach aufgelattet werden um ein Blechdach draufzuschrauben. Damit beschäftigte ich mich mit Freund Bernie die letzten Tage und wohl auch noch die näxten.

Selbstverständlich ist es nicht nur kalt und schneit, nein der schnee muss natürlich auch noch liegenbleiben, also Dach abfegen..
Selbstverständlich ist es nicht nur Kalt und Schneit, nein der Schnee muss natürlich auch noch liegenbleiben, also Dach abfegen..

Die Frau plagt sich zunehmend und anhaltetnd mit Ihren Bandscheiibchen und ist deswegen etwas körperlich behindert, was Sie sehr nervt. Ansonsten alles wie immer…Langweilig ist und wird es wohl nie…

September, Oktober, November 2020 im Dakota Home

Viel war dieses Jahr geplant, doch dieses Jahr, dieses verdammte Jahr 2020 zerstörte auch unsere Pläne. Dennoch versuchten wir das beste daraus zu machen, als es Alwin augenscheinlich anfing wirklich schlecht zu gehen um so mehr. Ich war gefangen auf der einen Seite – jede noch verbleibende Minute mit meinem bestem Freund zu verbringen, auf der anderen Seite das nächste grosse Projekt – das Dakota Laboratory – was ich schon vor seinem Krankheitsverlauf angeschoben hatte, zu bedienen.Bereits am 21. September bestellte ich eine Blockhütte – Lieferzeit 8-10 Wochen. Ich wollte es in aller Ruhe angehen. Viel zu tun, vorher, wo die Hütte hin soll, ist voll. Also Blechschuppen versetzten, versuchen die Fläche irgendwie gerade zu bekommen, zwischendrin und dabei immer Alwin. 2 Wochen später verstirbt die beste Bulldogge der Welt. Ein Grab muss ausgehoben werden.

Alwins Grab
…unvergessen, für IMMER mein Freund

Die Sachen die nun folgen mache ich oft neben mir stehend, die Trauer und der Verlust lassen sich durch schwere Arbeit zumindest Tagsüber ertragen. Mit Freund Berni wird eine Schalung gebaut. Es folgt recylin und das ganze wird mit einem Rüttler verdichtet.

Schalung und Recylin für den kommenden Beton
Schalung und Recylin für den kommenden Beton

13.Oktober – ein Anruf – Wir würden denn mal ihr Blockhaus vorbeibringen. Klar doch, 3 statt 10-12 Wochen. Es wird mal kurz Hektisch, das war nicht geplant. Erst muss noch die Betonplatte gegossen werden also muss die Hütte im Garten zwischengelagert werden. Natürlich auf Paletten und abgedeckt gelagert, sowas will auch organisiert werden.

die Hütte wird angeliefert
die Hütte wird angeliefert
das Blockhaus wird angeliefert
das Blockhaus wird angeliefert
Lagerung des Block Hauses
Lagerung des Block Hauses

Am 19.Oktober – Tag der Betonplatte. Ein Kollege aus dem Dorf fährt 3 mal mit seinem Hänger nach Frankfurt/Oder um den Beton ranzuschaffen. Vom Weg aus wird der Beton von 3 Leuten mit Schubkarren durch den ganzen Garten gekarrt, die Frau schippt am Hänger die Schubkarren voll..alles so schnell es uns möglich ist denn Beton hat die tolle Eigenschaft abzubinden, wir arbeiten mit 6 Stunden verzögerer. Berni wie immer an vorderster Front dabei wenns genau werden soll zieht den Beton mit einem anderen Kollegen aus dem Dorf ab (also damit des ganze ne gerade Oberfläche ergibt).

Beton rankarren
Beton rankarren
Schubkarre um Schubkarre
Schubkarre um Schubkarre
viele Hände schaffen viel...sagt man hier..DANKE an ALLE die geholfen haben

viele Hände schaffen viel…sagt man hier..DANKE an ALLE die geholfen haben

Am späten Mittag is alles passiert, das Wetter war gut, der Beton so wie vorgestellt und wir reif fürs Bett. Das Wetter ist nachhaltig gut, der Beton bindet gut ab…Vorbereitungen/ Planungen für den Aufbau des Dakota Lab. beginnen. Schrauben, Dachpappe usw werden bestellt. Am 2. November legen, vermessen und schrauben Berni und ich das Bodengerüst auf die Betonplatte.

der Aufbau kann beginnen...
der Aufbau kann beginnen…

Am 3. November stellen wir zu viert die Hütte auf, incl. Dach und Dachpappe. Die Erfahrungen mit dem Bau der Ponderosa kommen uns zugute.

Aufbau des Blockhauses
Aufbau des Blockhauses
und los gehts..
und los gehts..
Stück für Stück
Stück für Stück
n Bier zwischendurch muss drin sein..
n Bier zwischendurch muss drin sein..
geht flott vorran
geht flott vorran
Pause
Pause
OSB Platten aufs Dach bringen
OSB Platten aufs Dach bringen
Dakota Lab. im Rohbau
Dakota Lab. im Rohbau

Am 7. November streiche ich die Hütte des erste mal mit Hilfe der Frau, am Abend kann ich weder meine rechte Hand noch arm bewegen, doch das Wetter setzt uns auf den Topp, es soll Kalt werden und oft Regnen. Die Holzschutz Lasur (Remmers) soll jedoch nur bis 10 Grad verarbeitet werden. also nutzt nix.

Dakota Lab anstrich
Dakota Lab anstrich

Am 14 & 15. November streiche ich die Hütte ein zweites mal. Es folgt das Abholen des Blechdachs und der Seitenkanten. Sieht alles noch besser aus als gedacht und passte auf anhieb.

Dakota Lab mit Blechdach
Dakota Lab mit Blechdach

Ab jetzt wird es ruhiger so der Plan. Es wird Dämmung bestellt incl. Dampfbremse + dazugehöriges Klebeband.

Dachdämmung
Dachdämmung
Dampfbremse is dranne..
Dampfbremse is dranne..

Am 23. November fangen Berni und ich damit an, über Kopf, da weiss man denn Abends auch was man gemacht hat. Am 24. ist die Folie dran – nun braucht des nur noch sauber verklebt werden und denn kommen schon die 56 Rauspundplatten an die Decke geschraubt, achso, vorher noch die Elektrik im Dach verlegen. Öehm…läuft würd ich sagen…

Anbaden 2020 war heute

…wie mit allem, so auch mit dem Pool, dieses Jahr eher spät dran. Hatte überlegt ob ich den dieses Jahr überhaupt aktiviere. Daher wir den jedes Jahr ganz ablassen und nicht zudecken ist er natürlich jedes Frühjahr extrem verdreckt so das das alles im allem schon ein Tag arbeit bedeutet den sauberzumachen und wieder einzulassen. Dieses Jahr kam dazu das das Frühjahr grossteils sehr sehr kalt war, in den vorigen Jahren war ich bereits schon zum Herrentag im Pool. Ok hat sich dennoch gelohnt…super sowas an der Laube zu haben.

Das Wetter ist mit einem Ruck super. nachts um die 13 Grad tagsüber Richtung 30, was schon fast zuviel ist. Von dem Unwetter, letztes Wochenende ,was über Deutschland zog bekamen wir zum Glück nicht soviel mit, ok es hat geregnet , auch ordentlich aber das tat der Natur nur gut und die Wassertonnen sind wieder voll. Das Unwetter, bzw. Gewitter davorwar wesentlich schlimmer als es mir mein Synology NAS zerstörte.

Rosen in Brandenburg
der Garten macht vorwärts…Rosen überall
Rosen auch an der Ponderosa
Rosen auch an der Ponderosa
Erdbeeren im Dakota Home
Erdbeeren gibt es erstamls bei uns in ausreichenden Mengen
unsere Gurkenpflanzen
unsere Gurkenpflanzen
Tomaten Brandenburg
überall sieht man Bilder wie Tomaten geerntet werden, bei uns noch lange nicht, aber immerhin..die Spiele beginnen..:)
Aussenküche aus Paletten
unsere Paletten Aussenküche wieder in Betrieb
unsere Bohnen und Mais und...
unsere Bohnen und Mais und…

Diese Woche ist auch die wo die Deutschen wieder Reisen dürfen. WARUM? frag ich mich, und nochmehr warum wieder zu diesen idiotischen Billig Preisen. Haben wir denn nix gelernt aus den letzten 3 Monaten? Haben wir all den Kampf davor für die Umwelt vergessen? Meine Fresse bin ich Ohnmächtig vor Fassungslosigkeit wie man annehmen kann das Menschen die bei 3 Monaten mit sich selbst beschäftigen , schon nicht klarkommen dann verantwortungsbewusst mit dieser Situation umgehen können? bzw. wollen? Weiter geht es mit ICH WILL, das steht MIR zu, Malle den Deutschen, Billiges Fleisch, Billige Flüge – Recht auf Party… Wie sehr andere damit gefährdet werden..EGAL – hauptsache ICH…

ICH KOTZ IM STRAHL!

Frieda meine Oma wurde 101 Jahre alt, immer wieder denk ich an Dinge , wie Sie sie gemacht hat, Instinktiv, ohne Anstrengung, einfach weil sie es so gelernt hat. Geflogen ist sie meines Wissens nie, Urlaube hatte sie weniger als man an 2 Händen abzählen kann. Es wurde auch Fleisch gegesssen aber nicht! jeden Tag sondern einmal die Woche am Wochenende. Geraucht hat Sie nie, Alk in sehr begrenztem Rahmen, Im Winter gab es Suppen. Gebacken wurde selber, …Ich könnt nun ewig so weiter notieren. Am Ende zeigt mir das, das diese Lebensweise wesentlich Lebensverlängernder war als das was heute propagiert wird. Wo ist unsere Zufriedenheit ?, des nie Ankommens, des immer Reisens, des kein zu Hause haben, des Junkfood Konsums, der ewigen Unzufriedenheit egal wegen was…IST ES DENN NICHT IRGENDWANN MAL GENUG. Der Mensch war so kurz (und nötig) davor den Unsinn der Billigfliegerei, des Wahnsinns sinnlosen Fleischkonsumes usw. zu verstehen..und nun?… Alles vorbei? Weiter mit Zerstörung unserer Umwelt, unseres Lebensraumes, der Tiere…

mich deprimiert sowas…

Sommeranfang 2020 & die Schafskälte ist da

Zumindest Heute…die vergangenen Tage extrem warm ..zu warm für unsere geliebte Bulldogge die des alles versucht gelassen zu nehmen. Sein Appetit schwindet mit immer höheren Temperaturen gen null, und wir waren so froh das Er wieder zunahm..jetzt heisst es für uns alle Balance halten, das beste daraus machen…

Alwin, die beste Bulldogge der Welt
Alwin, die beste Bulldogge der Welt

Im Garteb ging es langsam aber stetig vorwärts, natürlich sind wie mit fast allem zu spät..aber die Natur wird es richten..

selbstversorgergarten erdbeeren
unsere Erdbeeren werden rot, yeahh
Selbstversorgergarten Mais
unser Mais ist gepflanzt
Rosenblüte brandenburg
die Rosen blühen an allen ecken im Garten
Rosen am Dakota Home
Rosen am Dakota Home
Rosen in Brandenburg
Rosen am Dakota Home
Rosengarten brandenburg
Rosen an der Ponderosa
Selbstversorgergarten tomaten
naja..wir und Tomaten..haha
Paletten hochbeet gurken
unsere Gurken im Hochbeet
Selbstversorgergarten brandenburg
Alwins ehemaliges Feldbett ist bepflanzt
Kirschbaum brandenburg
einer unserer Kirschbäume..angeblich ja soooo falsch beschnitten…brechend voll
selbstversorgergarten, gewächshaus
unser Gewächshaus, so aufgeräumt wie nie zuvor..huaaa
Old English Bulldog
und wie immer…mittendrin statt nur dabei, unsere geliebte Old English Bulldog, Alwin
Storch in Brandenburg
unseren Störchen gehts gut
Störche in Brandenburg
zum putzen fehlt den Stöchen wohl gerade die Zeit
Storch in Briesen
ein Elternteil hütet immer das Nest

Regen ist es immer noch zu wenig, aber immerhin ein bisschen oder so wie vorige Woche gewaltig, neben einem Schauer ungeahnten ausmasses dann auch ein Gewictter was es amtlich in sich hatte. Es knallte 50 Meter entfernt ein Blitz und Schlag und Bum und darauf hin fing mein Synology Server an laut zu knistern, das war dann Seine Abschiedsmelodie… Gar nicht schön…Nun ja, Ich würd mal sagen PECH gehabt… grrrr

Selbstversorgergarten “Fine Tuning” 2020

Mit aufräumen, Entrümpeln, Erde umräumen usw. haben wir uns ja schon das ganze Frühjahr, mal da und mal dort beschäftigt, nun da die Eisheiligen seid ner Woche rum sind erstmal 2,3 Tonnen frische Erde rangeschafft und im Garten , diesmal sogar halbwegs ordentlich, verteilt.

Neue Liegefläche für Alwin...
Neue Liegefläche für Alwin…
Teil der Kartoffelbeete mit alter Erde
Teil der Kartoffelbeete mit alter Erde
Kübel über Kübel befüllt
Kübel über Kübel befüllt
auch die Kübel im Gewächshaus
auch die Kübel im Gewächshaus
auch die Kübel im Gewächshaus
auch die Kübel im Gewächshaus
und vor dem Gewächshaus
und vor dem Gewächshaus
Unsere Tomaten Töpfe an der Ponderosa
Unsere Tomaten Töpfe an der Ponderosa

…der Garten ist schon lange gestartet, dieses Jahr sind wir was hinterher…scheiss druf..wird schon…

unser Rhabarber
unser Rhabarber
unsere Möhren geben alles..
unsere Möhren geben alles..
Kräuterbeet ist explodiert
Kräuterbeet ist explodiert
Stachelbeeren
Stachelbeeren
Stachelbeeren ende Mai
Stachelbeeren ende Mai
die Erdbeeren scheinen dieses  Jahr mehr Lust zu haben
die Erdbeeren scheinen dieses Jahr mehr Lust zu haben
Erdbeeren
Erdbeeren
dem Fenchel gehts jut
dem Fenchel gehts jut
Radischen immer wieder
Radischen immer wieder
unsere Erbsen sind im anmarsch..
unsere Erbsen sind im Anmarsch..
dem Kiwi geht auch besser als voriges Jahr
dem Kiwi geht auch besser als voriges Jahr
Borretsch, Hummeln stehn total drauf
Borretsch, Hummeln stehn total drauf
das Dakota Home Wächst langsam zu, Salbei und Rosmarin
das Dakota Home Wächst langsam zu, Salbei und Rosmarin
Flieder am Dakota Home
Flieder am Dakota Home
die Rosen erobern das Dakota Home
die Rosen erobern das Dakota Home
Rosen am Dakota Home
Rosen am Dakota Home
Rose ende Mai
Rose ende Mai
Alwin, die beste Bulldogge der Welt, Ende Mai 2020
Alwin, die beste Bulldogge der Welt, Ende Mai 2020

nun gilt es die vorgezogenen Planzen alle in die frische Erde zu verteilen..:)

sie warten auf den Umzug nach draussen
sie warten auf den Umzug nach draussen
sie warten auf den Umzug nach draussen
sie warten auf den Umzug nach draussen

April Wetter – Anfang Mai 2020

Sonne, Regen, Warm, Kalt und das im ständigem Wechsel. Desweiteren wie jedes Jahr: der Naur ist es scheissegal ob man Zeit für den Garten hat oder nicht…Sie macht einfach vorwärts und des volle Pulle. Wir sind weiterhin mit dem Marlene Umzug bzw. dem verräumen in der neuen Werkstatt beschäftigt, hier jedoch drängelt auch so einiges und die Frau muss nebenher ja auch noch Mode schneidern. Ok mit den öfters Sonne geht schonmal alles einfacher.

Spatzen in Brandenburg
Freche Spatzen, fressen aus Alwins Napf und sammeln Grünzeug zum Nestbau
die Spatzen kommen in Scharen zu Besuch
die Spatzen kommen in Scharen zu Besuch
rumbrüllende Schwalben..auch in massen
rumbrüllende Schwalben..auch in massen
Spatz im Rosenbusch
Spatz im Rosenbusch
Regen in Brandenburg
ab und an Regen, sicher immernoch viel zuwenig..
unser Storch beim Nestbau
unser Storch beim Nestbau
Schilf am Dakota Home
seid ende Mai wächst das Schilf am Dakota Home
Radieschen im Selbstversorgergarten
Radieschen aus dem Selbstversorgergarten essen wir fast jeden Tag
DIY Rankhilfen im Selbstversorgergarten
DIY Rankhilfen für Erbsen im Selbstversorgergarten von der Frau gebaut
Erdbeeren selbst angebaut
Erdbeeren scheinen auch zu klappen dieses Jahr
es Grünt so Grün..:)
es Grünt so Grün..:)
Jungpflanzen Dakota Home
unsere Jungpflanzen stehen was geschützt
Gewächshaus im Garten
oder im Gewächshaus
Fleissiger Storch
und immer wieder der fleissige Storch am Feldrand
Storch in Brandenburg
und immer wieder der fleissige Storch am Feldrand
Storch im Einrichtungswahn
Storch im Einrichtungswahn

Mittendrin statt nur dabei natürlich Alwin unsere Liebes Einzelkind, was uns nachwievor grosse Sorgen macht, das fressen ist Ihm oft nix, Tabletten mag er sowieso nicht, die Frau bekocht ihn nun ständig, mal gehts Ihm besser mal schlechter…die Wassertabletten schicken Ihn jede Nacht raus, wo er doch so gern schläft ( und wir eigendlich auch ) ..Wir schauen nun von Woche zu Woche..umgefallen ist er zum Glück diese Woche nicht, aber bei selbst kleinen Runden muss er sich zwischendurch hinsetzten und verschnaufen. Hier auf dem 800 quadratmeter Grundstück gehts Ihm offensichtlich gut..er kann raus wann immer er möchte und macht das auch – die Zeit der Runden scheint vorrüber..:/

Old British Bulldog
Alwin unsere Old British Bulldog mit dem grösstem Herzen der Welt
unser Einzelkind <3
unser Einzelkind <3
Alwin The Old British Bulldog at Dakota Home
unser Tapferes Kerlchen hat ganz schön abgenommen, so empfinden wir das zumindest

der Sommer 2020 zieht mit grossen Schritten in Brandenburg ein…

Ein bisschen April ist schon, gerade in den Nächten doch so kühl das man den Kamin ab und an anmacht, die Tage dafür Mega SONNIG und natürlich Waldbrandstufe 5. Das widerrum cancelt mein Vorhaben weiterhin Kaminholz aus den Wald zu holen… Anyway …langweilig ist gerade eh nicht. Die Werkstatt der Frau ( Marlenes Töchter ) in Big B wurde endgültig geräumt, nun ist alles hier auf dem Lande. Die Frau Relaxt mit den Anbau von Kartoffeln und allem anderem im Garten während der Mann räumt und versucht den Garten aufzuräumen.

fliegender Storch in Brandenburg
fliegender Storch in Brandenburg
der Storch beim Nestbau im nflug aufs Feld über den Dakota Home
der Storch beim Nestbau im Anflug aufs Feld über den Dakota Home
die Tauben versuchen des auch öfters mit dem Segeln, sind aber was zu fett und sacken denn immer ab so das sie Ihre Flügel doch bewegen müssen
die Tauben versuchen des auch öfters mit dem Segeln, sind aber was zu fett und sacken denn immer ab so das sie Ihre Flügel doch bewegen müssen
die Wespen suchen überall nach Nestbau möglichkeiten
die Wespen suchen überall nach Nestbau möglichkeiten
Freilandhühner..Wir essen ja weder die Eier noch die Hühner aber diese verbringen hier tatsächlich ein Leben und 12 Bioeier kosten 2 Euro
Freilandhühner..Wir essen ja weder die Eier noch die Hühner aber diese verbringen hier tatsächlich ein Leben und 12 Bioeier kosten 2 Euro
Alwin, die Beste Bulldogge der Welt
Alwin, die beste Bulldogge der Welt

Alwin macht uns nachwievor Sorgen. Vergangene Woche Montag und Freitag schlug es den armen Kerl unvermittelt und mitten im Laufen einfach zur Seite um… Kreislauf Kollaps er liegt dann 1-2 Minuten…macht seine Grossen Augen auf , steht auf und Hampelt los als ob nichts gewesen wäre, Ich ertrage den anblick nicht wenn mein Alwin einfach so umfällt. Machen kann man wohl nix ausser noch akribischer aufpassen das er seine Herztabletten wirklich frisst und nicht einfach zufällig draussen aus einer seiner Backenfalten ausrozt. Unser Schlawinchen hats halt faustdick hinter seinen niedlichen Ohren wenns darum geht Leckerlis von wichtigen Sachen zu trennen. Sein gefresse ist eh gerade übel, er wird uns langsam zu dünn… zum Glück lässt er sich immer wieder animieren zumindest n bisschen was sinnvolles zu essen…

Alwin und sein Fress Ritual, nach dem Fressen wird immer Nase gepuschelt!